MEDIZINANWALTBLOG

Kategorien

Archive

Gesundheitsbezogene Werbung ‚Äď erlaubt?

Die Health Claims Verordnung der EU regelt, unter welchen Voraussetzungen Lebensmittel und andere Gesundheitsprodukte mit gesundheitsbezogenen Angaben werben d√ľrfen.   Die Verwendung gesundheitsbezogener Werbung ist unionsweit strengen Auflagen unterstellt. Besonders Vertreiber von Gesundheitsprodukten stehen daher regelm√§√üig vor der Frage, inwiefern sie mit gesundheitsbezogenen Aussagen f√ľr Nahrungserg√§nzungsmittel, Di√§tprodukte, Kosmetika & Co werben d√ľrfen. Grunds√§tzlich ist immer dann Vorsicht geboten, wenn ein Wirkungszusammenhang zwischen dem beworbenen Produkt und dem k√∂rperlichen Organismus hergestellt wird. Hierbei handelt es sich um gesundheitsbezogene Angaben, welche nur zul√§ssig sind, wenn die behauptete Wirkung auch tats√§chlich wissenschaftlich nachgewiesen...

Mehr dazu

Abmahnung wegen Verstoß gegen DSGVO

Seit dem Inkrafttreten der Europ√§ischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 erscheinen immer wieder Meldungen von √Ąrzten, die wegen des Versto√ües gegen die neuen Datenschutzbestimmungen abgemahnt wurden. Schon Monate zuvor hatten Rechtsexperten davor gewarnt, dass die neuen Datenschutzrichtlinien zur kostenpflichtigen Abmahnung von Konkurrenten eingesetzt werden k√∂nnten. Wenn auch die bef√ľrchtete Welle der Massenabmahnungen bislang ausblieb, haben die F√§lle der letzten Wochen eine rege politische Debatte hervorgebracht, ob den DSGVO-Abmahnungen ein gesetzlicher Riegel vorgeschoben werden sollte.   Die Abmahnung stellt im Zuge der Verfolgung von Datenschutzverst√∂√üen eine Variante dar, die es...

Mehr dazu