MEDIZINANWALTBLOG

Kategorien

Archive

Die "Arzt-GmbH" wird vom Bundessozialgericht nicht anerkannt

Am 15.08.2012 hat das Bundessozialgericht entschieden, dass ├ärzte ihre Praxis nicht als Kapitalgesellschaft in Form einer GmbH oder einer Limited betreiben k├Ânnen. Die gesetzlichen Sonderregelungen f├╝r Kapitalgesesellschaften betreffen ausdr├╝cklich nur die Medizinischen Versorgungszentren – im ├ťbrigen sei eine Kapitalgesellschaft im Gesetz f├╝r Praxen nicht vorgesehen. Geklagt hatte in dem Verfahren ein Psychotherapeut, der in England eine Kapitalgesellschaft in Form einer Limited gegr├╝ndet hatte. Auf diese Gesellschaft (englische Ltd.) sollte die vertragspsychotherapeutische Zulassung ├╝bergehen. Nachdem die Zulassungsgremien die Antr├Ąge entsprechend abgelehnt hatten, entschied nunmehr im gerichtlichen Verfahren letztinstanzlich das Bundessozialgericht. Es...

Mehr dazu