MEDIZINANWALTBLOG

Kategorien

Archive

Werbung f√ľr individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

Aktuelles Urteil des VG M√ľnster zur Werbung f√ľr zahnkosmetische Leistungen (Bleaching)   02.10.2018 Zahn√§rzte und √Ąrzte stehen immer wieder vor der Frage, ob und wie sie f√ľr sich, ihre Praxis und ihre Leistungen werben d√ľrfen. In der Tat sind die M√∂glichkeiten durch die Vorschriften der (zahn-) √§rztlichen Berufsordnungen sehr beschr√§nkt. Denn prinzipiell ist jede Art der Werbung untersagt, um einer Kommerzialisierung des Arztberufes vorzubeugen. In den vergangenen Jahren hat die Rechtsprechung die Regeln jedoch in vielerlei Hinsicht gelockert. Sodass es (Zahn-) √Ąrzten mittlerweile in bestimmten Grenzen erlaubt ist f√ľr ihre...

Mehr dazu

Fernbehandlung ‚Äď aktueller Stand

Der 121. Deutsche √Ąrztetag hebt das Verbot der ausschlie√ülichen Fernbehandlung ohne pers√∂nlichen Arzt-Patienten-Kontakt auf und macht damit den Weg frei f√ľr die Telemedizin in Deutschland   Mit dem √Ąnderungsbeschluss der √§rztlichen (Muster-)Berufsordnung hat der 121. Deutsche √Ąrztetag das Verbot der ausschlie√ülichen Fernbehandlung prinzipiell aufgehoben, wenn auch mit einigen Einschr√§nkungen. Nun soll es also k√ľnftig m√∂glich sein, dass √Ąrzte ihre Patienten ohne pers√∂nlichen Kontakt telefonisch oder via Internet beraten und behandeln. Erste Testreihen dieser Art der Fernbehandlung laufen bereits seit 2017 in Baden-W√ľrttemberg. In 2018 folgten Schleswig-Holstein und nun auch Sachsen....

Mehr dazu