MEDIZINANWALTBLOG

Kategorien

Archive

Besch√§ftigung von Entlastungsassistenten zur Erziehung von Kindern (¬ß 32 Absatz 2 √Ąrzte-ZV)

Ein Vertragsarzt darf nach den Regeln gem√§√ü ¬ß 32 Abs. 2 Satz 2 Nummer 2 √Ąrzte-ZV einen Vertreter oder einen Assistenten w√§hrend Zeiten der Erziehung von Kindern bis zu einer Dauer von 36 Monaten, wobei dieser Zeitraum nicht zusammenh√§ngend genommen werden muss, besch√§ftigen.

Mehr dazu

Corona Update: Anspruch auf vorgezogene Corona-Impfung im ‚ÄěEinzelfall‚Äú und Verfassungswidrigkeit der Corona-Impfverordnung?

Am 11.03.2021 wurde eine aktualisierte Fassung der Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronavirus-Impfverordnung – CoronaImpfV) des Bundesministeriums f√ľr Gesundheit (BMG) verk√ľndet, die bereits am 08.03.2021 -also r√ľckwirkend- in Kraft getreten ist.

Mehr dazu

Werbung im Gesundheitswesen f√ľr √Ąrzte und Zahn√§rzte – hier OLG Frankfurt am Main bzgl. „perfekte Z√§hne“

OLG Frankfurt urteilt: (Zahn-) √§rztliche Werbung f√ľr ‚Äěperfekte Z√§hne‚Äú unzul√§ssig

Mehr dazu

Recht auf Pr√ľfung der Ausbildungsunterlagen f√ľr √Ąrzte/Zahn√§rzte aus Drittstaaten

Wer aus einem Drittstaat kommt und in Deutschland die Approbation als Arzt(√Ąrztin)/Zahnarzt(Zahn√§rztin) erhalten m√∂chte, braucht einen langen Atem und eine gute Beratung. Daran hat sich schon seit vielen Jahren nichts ge√§ndert.

Mehr dazu

‚ÄěCorona‚Äú als alleiniger Grund f√ľr betriebsbedingte K√ľndigung?

Viele arbeitsrechtliche Fragestellungen werden durch die aktuelle Pandemie-Lage aufgeworfen. Auftragsr√ľckg√§nge oder komplette Stilllegungen von Betrieben f√ľhren in diversen Branchen zu Umsatzr√ľckg√§ngen, die tempor√§r durch staatliche Ma√ünahmen wie z.B. Kurzarbeit bzw. Kurzarbeitergeld aufgefangen werden k√∂nnen. Dennoch sind immer mehr betriebsbedingte K√ľndigungen erforderlich, um die Personalkosten zu reduzieren und den Betrieb zu erhalten.

Mehr dazu